Startseite
  Über...
  Archiv
  Wer bin ich ?
  Wo komm ich her
  Wer ist meine Band ?
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   SALIXonline
   Dan's
   Mark's
   Hommel's
   Ju's

http://myblog.de/mich0r

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Essen bebt !

Also schon mal im Vorhinein:

Es war das beste Konzert, das ich je miterleben durfte. Eine brechend volle Halle, haufenweise Menschen mit gutem Musikgeschmack und als Kehrseite der Medaille 0,3l Bier-Wasser gemisch für 2,50€ !!! Asozial !
Nun gut, dann beschreib ich mal, wie das Ganze so abgelaufen ist:

 Da wir mit ner guten dreiviertelstunde Anstandsverspätung an der Halle ankamen, haben wir schon mal die erste Band 21st Century Killing Machine verpasst....naja, der name war schon reichlich beschissen, von daher glaube ich wir haben nichts weltbewegendes verpasst.

Butterfly Coma:
Viele Samples, geile Gitarrenriffs von einem übelst guten Gitarristen, ein Sänger mit Armen wie Oberschenkel - moderner Hardcore oder wie man die richtugn auch nenen will, vom feinsten! Haben mir super gefallen, nur für eine 3-Lieder CD 5€ zu verlangen fand ich bescheuert, sodass ich drauf verzichtet habe...

Machinemade God haben wir nicht gesehen, weil sich der kleine Hunger zu Wort gemeldet hatte...also ab zu Subway und was gefressen.
Als wir zurück kamen machten Zero Mentality schon ihren Soundcheck und fingen kurz darauf auch schon an:

Zero Mentality:
Fand ich scheiße. Viel zu punkige Beats, ein Sänger der nach jedem Lied "Jo,jo Leute, jo, ey jo" sagte und dazu ne kraftlose Stimme besaß...das war überhaupt nicht mein Ding. War froh, als die endlich das feld für Waterdown geräumt haben.

Waterdown:
Für mich die Überraschung des Abends. Ich kannte sie nicht, hatte nie etwas von ihnen gehört. Als die beiden Sänger auf die Bühne traten dachte ich mir "der große dicke grunzt bestimt was das Zeug hält und der Kleine da schreit..."
Am Arsch! Der kleinere mann fing an zu shouten was das Zug hielt, nicht besonders gut, aber es ging. In der ersten Strophe vernahm ich dann das erste mal diesen recht kraftvollen, melodischen cleanen Gesang und schaute mir noch mal die riesige Kante an. Jap, das kam von ihm. Wirklich sehr geil. Später zeigte der dicke dann auch noch, dass er grunzen und shouten kann. Ziemlich geile Band, sehr abwechslungsreich und haben das Publikum super angeheizt.

Twelve Tribes:
Die Frisur des Sängers fiel einem als erstes auf. Insgesamt vielleicht 9 Dreads, die dafür aber 10 Zentimeter breit...geil *g
Musikalisch gefielen die mir auch sehr gut. Stimmlich irgendwo zwischen KSE und Hatebreed. Gefiel mir sehr gut. Ansonsten nichts revolutionäres, aber auf der instrumentalen Seite ganz ordentlich. Kann man sich auf jeden Fall ne zeit lang anhören.

Unearth:
WOW! Auf Platte ziemlich coll, vor allem wegen der beeindruckenden Gitarrenarbeit und dem hohen Tempo. Aber live eifnach nur der helle Wahnsinn. Mein erster vernünftiger Circlepit - und es war großartig. Die Leute schlagen nur so um sich, es herrscht eine Atmosphäre, die man eifnach nicht beschreiben kann. Auf der Bühne wirbeln zwei Gitarreros und ein Sänger von links nach rechts, dass einems chwindlig wird. Exzellenter Sound, geniale Setlist und ein riesiger Moshpit haben Unearth sogar noch vor Hatebreed zur Band des Abends gemacht. Klasse !

Hatebreed:
Man braucht wohl nicht viel zu sagen. Hatebreed sind kult, Hatebreed sind hart und hatebreed sind bekannt für den Krieg, den sie im Publikum auslösen. Es gab zwar keine Todesopfer, wie 2005 bei einem Hatebreed Konzert, aber viele waren nah dran.
Ich habe mich ohne Rücksicht auf Verluste eifnach mit in den Circlepit, den Moshpit und die WALL OF DEATH geschmissen...und habe jetzt ein aua-Knie, viele Blaue Flcken, miese Kopfschmerzen durch Ellbogen irgednwelcher Mosher und und und. Aber es hat sich gelohnt. Hatebreed haben eine erstklasse Setlist gespielt und mit super Ansagen das Publikum in die richtige Stimmung gebracht.
Während bei der ersten Wall of Death zwischen beiden Seiten nur ein Abstand von 1-2 metern war, waren es bei der zweiten mindestens 15 Meter. KRIEG! SCHWEIß! Agressionen wo man hinschaut und doch eifnach nur geil mittendrin zu sein.

 

Highlight des Abends war ein Junge der beim Stagediven genau in ein Loch gesprungen ist. Links und recht stehen Menschenmassen...er springt genau dazwischen, kanllt mit dem Kopf sowas von übel auf, dass man es sogar gehört hat bei dem Lärm....und steht wieder auf, guckt blöd um sich und mosht weiter. Wow, eifnahc nur geil xD

12.11.06 12:34
 


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


deng cousin :D / Website (12.11.06 13:51)
oh mein gott junge. whaaaa. da wär ich auf jeden fall tot gewesen.
taste of chaos war geil. so mit antiflag und taking back sunday. ich emonutte. hahahahaha
schön zu hören dass du spaß hattest.
:D
christina


Micha / Website (12.11.06 13:52)
lol taking back sunday
emoscheiße
keiner hat sich bewegt aber alle haben geweint und sich geschnitten xD
wudnervoll


dandan (12.11.06 14:19)
Bitte änder die Überschrift in "Wie ich zum Idioten werde und auf Bands abgehe, die eine ganze Szene in den Ruin stürzen"...

Waterdown habe ich dir schonmal gezeigt, mein Sohn. Deine Reaktion: "Määhhh... magsch net"

Mit Machinemade God habt ihr neben Unearth die wohl beste Band des Abends verpasst.

Ich hoffe auch wieder auf Konzerte mit Ansagen "Haut euch mal ordentlich auf die Fresse" um mal richtig abzugehen und danach mit meinen Schnittwunden, sowie blauen Flecken zu posen. Du bist ein Knallertyp, min Jung! hdl


Micha / Website (12.11.06 14:31)
Die ganze Szene in den Ruin stürzen, aha...
Kann ja sein, dass es eine andere Art von Hardcore ist, aber es gibt genug Leute die treue Anhänger der Musikrichtung sind und denen es Spass macht so abzugehen. Vielleicht versauen die den Ruf von Hardcore (ja ich weiß, dass Hardcore früher alles andere war als hatebreed und Konsorten, weil die ja alle doch wirklich richtung Metacore tendieren) .Besser als bei Konzerten rumzustehen finde ich. Als band ist s auch scheiße wenn sich das Publikum nicht bewegt.
Das ist ziemlich engstirnig von dir und nur weil du die bands nicht magst bzw die Art wie das Publikum drauf reagiert kann ich da nichts für.


dan (12.11.06 16:34)
Das wollte ich hören, digga. Love ya. Aber bitte moshe mich jetzt nicht zu tode!


yoyo (12.11.06 18:08)
Hahahah! Emosong - Don't jump :D

Oh mansen, schade, dass dir die Bands nicht TRUE genug sind... ah, ich bin jetzt zu faul was dazu zuschreiben

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung